Paolinas Lied
Paolina's Song
2004/5
Filmessay
Mini DV 8:30min






>> see video

Documentary takes, material from archives and the voice from the Off are telling the fictive story of a legendary, now completely destroyed city by the sea. The narration of mythical nature broaches the issue of subjectivity of memory and our perception of history and its inscription in urban spaces and its outskirts.

Ausgangspunkt dieser Geschichte einer sagenumwobenen, nun vollständig zerstörten Stadt am Meer ist die Suche nach der alten Frau Paolina, die angeblich jeden Morgen hier singend in die Wellen steigt. Auf der Suche nach dieser Paolina und nach Spuren der Vergangenheit trifft die Erzählerin am frühmorgendlichen Strand verschiedene Personen, die je eine sehr intime Beziehung zum Meer und ihrer Erinnerung besitzen: ausländische Ringsucher, ein sprachloser Flötenspieler, eine verwirrte Witwe – diese Menschen verkörpern die glorreiche Vergangenheit der Stadt und formen zugleich ihre absurde Gegenwart.