Parcours Brest
2007/ 08
Performativer Stadtspaziergang in Brest, je 2 Std
jeder letzte Samstag im Monat


In Form eines durch das centre d‘art passerelle öffentlich angebotenen Stadtspaziergangs durch Brest betreten und untersuchen wir unterirdische Parkhäuser, Einkaufszentren, Denkmäler und analysieren ästhetische, soziologische und philosophische Fragen im Zusammenhang mit Stadtraum, Stadtentwicklung und Leben in der Stadt. Ich erzähle bretonische Legenden und Mythen, spreche über reale und fiktive Monumente, Gesten und Verhaltensformen im städtischen Raum, die Zerstörung und den Wiederaufbau Brests und verschiedenartigste „Territorien“.

Nach Michel de Certeau wird die Straße, durch den Urbanismus geometrisch festgelegt, erst duch den Spaziergänger zum „Raum“:

Eindrücke eines Parcours. Fotos von François Deltour