VISITE SURPRISE
seit 2002
Performanceführungen



Kunstverein Tiergarten/ Galerie Nord, Berlin, 2011
In meiner Rolle als Immobilienmaklerin preise ich die Kunstausstellung Ecotone als Gentrifizierungsmassnahme an und biete den Kunstverein Tiergarten zum Verkauf.


---------------------------------------------------------------------------------------------

Unter dem Titel Visite Surprise inszeniere ich seit 2002 Performance-Führungen in Kunstvereinen, Museen und anderen Räumen. Dazu erfinde und adaptiere ich jeweils eine autoritäre Rolle, um Kunstwerke, Sammlungsbestände oder Ausstellungsarchitektur in einen fiktiven Rahmen einzubetten, wodurch sich gegebener und fiktiver Raum, aber auch Performance und Kunstvermittlung, überlagern und durchdringen.

Meine Sprache ist sehr gewählt, mein Auftreten seriös, so dass der Eindruck kompetenter Informationsübermittlung und sicherer Faktenkenntnis entsteht. Die Vermischung von Fakten und Fiktionen ist offensichtlich, deren Schnittstellen bleiben jedoch unklar; so öffnen sich Zwischenräume, in denen eine Umdeutung der bestehenden Geschichte möglich wird und ideologische Diskurse ad absurdum geführt werden.



---------------------------------------------------------------------------------------------

Visite Surprise: "Kriegskunst"
Juni 2007
Performanceführung im Centre d‘Art Contemporain Quimper, Le Quartier
(Ausstellung von Sophie Ristelhueber und Kees Visser)
30 min.


Durch Appropriation der Rolle einer Führungskraft stelle ich mich als Mitarbeiterin des (fiktiven) Militärischen Vereins der Europäischen Union (MVdEU) vor und führe die Besucher durch die Ausstellung von Sophie Ristelhueber und Kees Visser im Centre d‘Art Contemporain in Quimper.
Während der Besichtigung beschreibe ich die Rolle dieser „eingebetteten Künstler“ in das Militär, beschreibe anhand der Fotografien Kriegsschauplätze und militärische Strategien und die Rolle von Kunst und Poesie im Dienst des Militärs.
Die abstrakte Malerei Vissers stelle ich in einen logisch-absurden Zusammenhang mit der Geschichte der Kriegsfotografie, die uns in die Zukunft reichend in den interstellaren Krieg führen wird.


>> Link zu Doku der Performance "Kriegskunst"

---------------------------------------------------------------------------------------------

Visite Surprise: "Ufologie"
3.9.2009
in der Ausstellung UrbaTOPIA von eDS(c)ollectif,
Kunstverein Tiergarten, Berlin
50 min.




Als Ufologin präsentiere ich die Ausstellung UrbaTOPIA von eDS collectif als ufologischen Fall: Außerirdische hätten sich hier aufgehalten und wurden dabei „von unseren Überwachungskameras gefilmt“. Zu diesen Videobildern liefere ich komplexe ufologische Interpretationen.


---------------------------------------------------------------------------------------------

Visite Surprise: "Parapsychologie"
2011
Campus der Universiät Lille 3
anlässlich des 60. Jubiläums der französischen Kunst-am-Bau-Objekte.


Als Parapsychologin re-interpretiere ich Fassaden und Objekte auf dem Campus der Universität Lille 3 um: die Kunst am Bau wird zum Schauplatz von Gedankenexperimenten, Psychokinese, Präkognition und Traumdeutungen. Ich vertrete das „Institut für Parapsychologie Lille“ (IPP).
Auf Einladung von Art Connexion Lille